google812ee485284ccb20.html
top of page

Ohrwurm der Woche - Manudigital Feat. Liam Bailey -Enough


Unser Ohrwurm der Woche kommt aus dem neuen Album von Manudigital.

Mit zwei Soloalben ("Digital Pixel" von 2016 und "Bass Attack" von 2018), Dutzenden von

EPs und mehr als 800 Auftritten auf der ganzen Welt ist der internationalste französische

Beatmaker der Reggae-Welt im November 2023 mit seinem brandneuen Album "Step Up"

zurück, in dem er die Fusion zwischen Reggae und Bass Music weiter vorantreibt.

Mit "Step Up" entwickelt Manudigital seine Musik in Richtung elektronischer und hybrider

Produktionen weiter. Er bewegt sich zwischen verschiedenen Musikgenres wie kein

anderer und lädt Gäste aus der ganzen Welt ein. Bewaffnet mit seinem Bass, MPC und

Synthesizer hat sich Manudigital mit nicht weniger als 17 ausgewählten Künstlern

umgeben, um seine Produktionen auszugestalten.

"(...) Ich habe bereits an meinem kommenden Album gearbeitet und dachte, ich würde

diese kleine Reggae-Schleife behalten, um sie in einen anderen Stil zu bringen,

vollständig elektronisch, was meinem neuen Album seine DNA gegeben hat" - Manudigital

über den Track "Step Up".

Das Album eröffnet mit dem explosiven Titeltrack "Step Up", auf dem der erfahrene

jamaikanische Deejay Joseph Cotton und der britische Drum & Bass MC Bellyman zu

hören sind, der die erfolgreiche YouTube-Videoserie "Carz Barz" gemacht hat. Unter den

Künstlern der britischen Underground-Musikszene wurde das Reggae/Soul-Genie Liam

Bailey für den Pop-infizierten Digital Reggae-Track "Enough" eingeladen, der die

Liebhaber von gefühlvollem Reggae begeistern wird.

Manudigital erinnert auch daran, dass Reggae schon immer seine große Liebe war, und

nachdem er vor einigen Jahren den Hit "Strolling" von Alborosie und Protoje produziert

hat, schlug er dem sizilianischen MC vor, mit dem jamaikanischen Künstler Yami Bolo am

Manudigital Track "Reggae Music and Love" zusammenzuarbeiten. Ein großer Song, aufgebaut auf

einem klassischen digitalen Riddim im jamaikanischen Stil, ein eingängiger Refrain,

getragen von der hohen Stimme von Yami Bolo und dem legendären Flow von Alborosie in

den Strophen.

Der Sänger von Asian Dub Foundation, Ghetto Priest, nimmt ebenfalls am Projekt mit

"Rasta Corner" teil, MC Caporal Negus begleitet Manudigital bei "Dub and Bass" und auf

Tour, und Jolly Joseph singt auf "The World is Hell" für die Reggae-Dub-Tracks des

Albums.

Manudigital hat seine Freude daran, Spitzenkünstler in jedem Musikgenre einzuladen, den

Pfad von Lo Fi Hip-Hop mit dem Dancehall-Präsidenten alias Skarra Mucci auf "Fi Di

Youths" zu betreten, Baile Funk mit dem punjabi-amerikanischen Rapper Alo Wala und

ihrem Song "Love on Tap" oder sogar Afrobeat mit Dynamq für den letzten Song "Piki

Piki".

Schließlich, während Manudigital bald sein 10-jähriges Karrierejubiläum feiert und sein

Name in Sound-Systemen auf der ganzen Welt widerhallt, schätzen wir jedes

eingegangene Risiko und jede Verbeugung vor der Reggae-Kultur und fragen uns, in

welcher Form er als nächstes auftreten wird.

Die ersten Teile der Antwort am 17. November 2023 mit der Veröffentlichung von "Step

Up", dem brandneuen Album von Manudigital.


 


Comentários


AKTUELLES
Künstler des Monats
INTERVIEWS
Album des Monats

SHOWS:

DANCEHALL & REGGAE - SHOWS - ONLINE RADIO

brlogo neu Aufkleber.png
bottom of page